| 
Generic selectors
Nur genaue Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Beiträgen
Suche auf Seiten
Filter by Categories
Allgemein
Banken
Berater
Finanzdienstleister
Kanzleien
Ratingagenturen
Systemanbieter
Generic selectors
Nur genaue Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Beiträgen
Suche auf Seiten
Filter by Categories
Allgemein
Banken
Berater
Finanzdienstleister
Kanzleien
Ratingagenturen
Systemanbieter
Mythen des Hedgings

Auszug aus ‚VDT-Newsletter Risk Management 01-2016‘

Mythen des Hedgings

Diese Schlagzeile der Financial Times vom 21.12.2015 bringt es gut auf den Punkt: Hedging hat für Treasurer im letzten Jahr enorm an Bedeutung gewonnen. Das Ressort Risk Management hat sich daher mit dem Thema in besonderer Weise beschäftigt, um unseren Mitgliedern einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen und Hilfestellungen für die Praxis anzubieten. Wir haben diesem Thema am 21.07.2015 in München eine Regionalveranstaltung gewidmet. In einem prägnanten Vortrag zur Einstimmung ging Dr. Adrian Hunger von der Bayern LB mit den Treasurern hart ins Gericht, die seiner Meinung nach oft zu reaktiv zwischen Hoffen und Bangen agieren, was zu suboptimalem Hedging führt. Moderator Thomas Woelk ist diesem Statement in einer Podiumsdiskussion mit Frank Pleßmann von ProSiebenSat.1, Wolfgang Herberger von MAN und Christian Debus von KPMG auf dem Grund gegangen. Diese Besetzung des Podiums mit einem Vertreter der Beratungspraxis sowie von Unternehmen, die einerseits von der Euroschwäche profitieren, andererseits dadurch aber auch unter Druck gerieten, bot spannende und teilweise sehr konträre Einsichten in die Praxis. Hierbei wurde auch deutlich, wie sehr Hedging von "Mythen umrankt" ist. Daher hat der Arbeitskreis ein Ranking der 11 "meistgepflegten" Mythen des Hedgings erstellt. Ein Mythos allein hilft natürlich nicht bei einem fundierten Hedging. Deshalb hat das Team zu jedem Mythos auch fachkundige und prägnante Argumente zusammengestellt, wie ihm in der Praxis begegnet werden kann. Das Ergebnis soll dem Treasurer helfen, seine eigenen Ansichten zum Hedging zu reflektieren und eine Diskussion mit Vorstand, Aufsichtsrat oder Außenstehenden, die nicht über profunde Treasury Kenntnisse verfügen, zu versachlichen. Es war schließlich nie ein guter Ratschlag, Mythen zur Handlungsmaxime im Hedging werden zu lassen! Das Ergebnispapier wird - leserfreundlich in verschiedenen Layouts formatiert - im Downloadbereich des Verbandes allen Mitgliedern in den nächsten Tagen zur Verfügung gestellt.

Die animierte Präsenation zum Download finden Sie im Mitgliederbereich.

Der Arbeitskreis erarbeitet im nächsten Schritt über die qualitativen Argumente hinaus auch Hinweise zu einer geeigneten Performancemessung für den Hedgingerfolg. Interessierte Mitglieder sind herzlich eingeladen an der Diskussion mitzuwirken, Kontaktaufnahme bitte sehr gerne über Frau Saitz, Geschäftsstelle des VDT e.V.

28. Juli 2016